Sapperlot!!

 © Jens Oehmichen

karmakundalini
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2009
2010
2011

zurück zu Bio

Aspekte

Zoegern

Kirche

Glück und Frieden

Alter und Weisheit

Death Valley

Aspekte

Der innere Aspekt deines Seins ist das Sein selbst, wie es wirklich ist. Das Streben dieses Seins nach einem anderen, einem veränderten Sein ist der strebende (innere) Aspekt. Der äußere Aspekt ist die äußere Wirkung deines Seins, wie andere dich sehen und beurteilen. Der Aspekt der Erscheinung ist das Streben nach einer anderen Erscheinung, einer anderen Wirkung auf andere.

Du bist nur das, was du wirklich bist. Nur der innere Aspekt ist das, was du bist. Nichts anderes. Deine Strebsamkeit bezieht sich auf den strebenden Aspekt. Sie muss nicht sein. Sei nur dankbar und tu deine Pflicht, bleib im inneren Aspekt, vom Äußeren unberührt.

Dein materielles Sein lebt im Aspekt der Erscheinung. Dort bist du in der Hölle, die unendlich weit von deinem inneren Selbst, von deinem inneren Aspekt entfernt ist.

Ich weiß, dass all dein Denken und Handeln im Aspekt der Erscheinung lebt. Du kannst mir nichts vormachen. All das, was du gedacht und getan hast, all das, was du je denken und tun wirst, habe ich bereits gedacht und getan. Du bist für mich wie ein durchschaubares Kind. Du glaubst, wenn du dich unter einer materiellen Decke verstecktest, wärst du für mich unsichtbar. Wie naiv!

Du lebst im Schein, im materiellen Sein. Du glaubst an eine Wirklichkeit, die du nicht wirklich bist und in der du nicht auf Dauer existieren kannst.

Erinnere dich an dich, an deinen inneren Aspekt des Seins. Hier bist du wirklich. Hier bist du selbst.

Zögern

Du lebst in deiner eigenen Welt der Unvollkommenheit. Dort sollst du vollkommen werden. Du kannst in deiner eigenen Welt deine eigene Vollkommenheit erreichen.

Zögerst du in deiner Welt, so wird dir eine andere Welt ihre Vollkommenheit aufzwingen. Was du in deiner leichten Welt nicht geschafft hast, wirst du in einer fremden Welt niemals schaffen.

Kirche

Warte nicht, dass andere dir dein Leben nehmen. Nimm es selbst. Sei du selbst. Du selbst bist deine Kirche. Hier bete und meditiere auf dein eigenes Selbst. Du bist dein Gott; dein Leben, das bist du selbst.

Sieh dich selbst. Gehe tief in dein Inneres. Fühle dich im Innersten deines Seins. Das bist du.

Alle Welt entsteht hier in deinem Inneren. Du selbst bist der Schöpfer. Welten lass vergangen sein. Hier zählt dein eigener Schein allein.

Bete und bete um dich selbst. Meditiere auf dich selbst. Du bist die Kirche, in der du erwachst. Erkenne dein Sein; das sollst du sein. Sei nur reines Sein; das sollst du sein.

Glück und Frieden

Dann sitze ich am Fenster und ruhe mich aus. Die frische Luft kühlt mich und gleichzeitig werde ich müde, sehe das tiefe Blau im Dritten Auge und spüre die Ruhe und den Frieden nach getaner Arbeit.

Von ferne höre ich Geräusche der Arbeit. In dieser Weile bin ich dem Glück am nächsten. Spüre ich doch, dass alles getan wird und ich gleichzeitig in völliger Ruhe allumfassend existiere.

Manchmal weine ich eine Träne – hatte ich das denn vergessen?

Alter und Weisheit

Unterschätze nicht die Macht des Alters. Je älter du wirst, desto gnadenloser wird dich die Macht des Alters zermürben. Du kannst den Zerfall deines Körpers nicht aufhalten, wirst zum sabbernden Greis, musst gewickelt werden wie ein Baby.

Nutz die Weisheit des Alters als ebenbürtigen Gegner. Die Macht der Weisheit verdrängt die Macht des Alters.

Alter und Weisheit sind ausgerichtete Verbündete, die die Schwingung des Lebens hervorrufen, um Transformation und Unsterblichkeit herbeizuführen.

Lass dich leben vom Alter, lass dich nehmen von Weisheit, werde zur Ewigkeit.

Death Valley

Ich kenne keine Liebe. Ich kenne keine Dankbarkeit. Mein materielles Sein liegt wie Death Valley. Die Sonne des Geistes hat mich ausgedörrt. So lässt der kosmische Wind ein göttliches Grollen in mir entstehen.

Tief in mir ist das ewige Blau des Bewusstseins im letzten Wasser des Lebens – meinem Dritten Auge.

Für das Leben bin ich tot. Für den Tod lebe ich. Der Tod ist nur ein Übergang. Ein Schweben, ein Gleiten in das Sein des Geistes.

Vollkommenheit-Platte

[karmakundalini] [Deutsch] [English]